Was sind eigentlich Backlinks?

Als Backlinks, oder eingedeutscht „Rücklink“ oder „Rückverweis“, bezeichnet man eingehende Hyperlinks einer Webseite. Angenommen Sie sind der Besitzer und Betreiber von www.example.com, dann ist ein Link von www.invalid.com auf www.example.com ein Backlink auf Ihre Seite.

Suchmaschinen bewerten die Anzahl und Qualität von Backlinks und lassen die Wertung in das Ranking Ihrer Seite einfließen. Je mehr hochwertige Backlinks Ihre Seite hat, desto besser wird Sie von der Suchmaschine bewertet.

 

Qualität von Backlinks

Die Qualität eines Backlinks hängt von vielerlei Faktoren ab. Entscheidend sind unter anderem wie gut die Seite von der der Link kommt selbst bewertet wird (also in unserem Beispiel www.invalid.com) und der Ankertext des Links. Die Bewertung der Seite erfolgt zum Beispiel bei Google über den sogenannten Page Ranke (kurz PR). Diese Zahl zwischen 0 und 10 ist ein wichtiger Faktor für die Bewertung Ihrer Seite, wobei ein Page Ranke von 3 bis 4 als sehr gut für eine Website eines national tätigen Unternehmens angesehen werden kann. Näheres erfahren Sie in unserem Artikel Page Rank.

 

Ankertext

Als Ankertext versteht man die Textpassage wo der Link (bzw. korrekt Hyperlink) hinterlegt ist. In unserem Beispiel z.B. www.invalid.com.

Sind Sie z.B. in der Kosmetikbranche tätig und Vertreiben ein tolles Hautprodukt. Nun preisen Sie auf Ihrer Website dieses Produkt an und möchten die Hintergrundinformationen vom Hersteller verlinken. Auf Ihrer Website setzen Sie den Link www.skindelux.info auf den Text „das beste Hautprodukt SkinDELUX“. „das beste Hautprodukt SkinDELUX“ ist in diesem Beispiel der Ankertext.

 

Ranking der ausgehenden Seite

Neben den Ankertext ist auch die Bewertung der Seite auf der Link steht von großer Bedeutung. Wenn die Seite mit dem ausgehenden Link auf Ihre Website ein hohes Ranking zum optimierten Suchbegriff hat, ist dieser Link relevanter als bei Seiten mit niedrigem oder garkeinem Ranking.

In unserem Beispiel: erscheint www.invalid.com bei der Suche nach „Website-Beispiele“ auf Platz 1 der Suchergebnisse hat dieser Link mehr Bedeutung als wenn die Seite gar nicht gelistet wird. In der Praxis bedeute das, dass Links von themenrelevanten Webseiten eine hohe Bedeutung haben. Wenn Sie Immobilien verkaufen sind Links von anderen Immobilienseiten wichtiger als ein Link von einem Pizzalieferant auf Ihre Seite.

 

Aufbau des Linknetzwerkes

Ein gutes Linknetzwerk ist entscheiden für das Ranking bei Suchmaschinen. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten um Netzwerke künstlich aufzubauen und so die Anzahl der eingehenden Links drastisch zu erhöhen. Suchmaschinen kennen jedoch diese Tricks und bestrafen solche Vorgehensweißen in der Regel. Wir raten daher ausdrücklich davon ab sich auch Linkaustauschprogramme und Link-Farmen einzulassen! Das beste Linknetzwerk ist eines, das möglichst natürlich entsteht.

Versuchen Sie Links mit Ihren Geschäftspartner auszutauschen, stellen Sie guten Content auf die Website um von anderen Seiten aus verlinkt zu werden, und haben Sie etwas Geduld: Der Aufbau von Backlink-Netzwerken ist ein langwieriger Prozess.

Tipps wie Sie ein Linknetzwerk aufbauen finden Sie bald in unserem Blog.

 

Quelldomain und -IP

Weiters wichtig für die Bewertung von Backlinks ist die Varianz von Quelldomaine und Quell-IP. Je mehr unterschiedliche Domains und IPs auf Ihre Seite zeigen, desto besser die Suchmaschinen Bewertung. Zu beachten ist, dass oft mehrere Domains ein und dieselbe IP-Adresse besitzen können (ein Webserver hat in der Regel nur eine IP wird aber zum Hosten mehrere Domains verwendet). Eine höhere IP-Varianz ist in der Regel besser als eine höhere Domain-Varianz.

Manche Suchmaschinen gehen so weit und fassen ganze IP-Bereiche zu einer logischen Quelle zusammen. So wollen Suchmaschinen verhindern, dass durch den Kauf von kleineren IP-Gruppen zu einfach eine starke Linkfarm aufgebaut werden kann.

Categories: 
Tags: 
Go to top